Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft
   Die Individualpsychologie ist eine einfache und praxisnahe
 Psychologie für den Alltag, die Beziehungen stärkt und die
 Lebensqualität fördert.
  
  
  Startseite

 
• Voraussetzung
 
• Berufsbegleitende
 
• Studiengang Psychologie
 
• Perspektiven Ausbildung

 
• Themen
 
• Herausforderung Zukunft
 
• Sozialkompetenz Menschen

  Impressum
  Über uns

 
Sitemap
  

Psychologie-Studieren.ch: Berufsbegleitende Ausbildung

Berufsbegleitende Weiterbildungen sollten im Voraus gezielt geplant werden. So kann ein optimaler Nutzen erzielt werden – nicht nur beruflich, auch das wichtige soziale Umfeld bleibt bestehen und nimmt für die Work Life Balance während der Ausbildungszeit eine sehr wichtige Funktion ein.
  
Weiterbildungen erfordern viel Zeit

Jeder Mensch hat täglich 24 Stunden zur Verfügung, in die man Ruhezeit, Beruf und Familie, bzw. Beziehungen, einplanen muss. Wer sich über eine berufsbegleitende Ausbildung Gedanken macht, dem empfiehlt sich, den zu erwartenden Aufwand im Vorfeld abzuschätzen und einzuplanen. Die steigenden Krankenkassenkosten, die Zunahmen von Gesellschaftskrankheiten unterstreichen die Tatsache, dass der persönlichen Gesundheit im Vergleich zur Karriere, zu wenig Rechnung getragen wird. Darum ist eine sorgfältige Planung jedes Zusatzaufwandes unbedingt zu empfehlen.

Eckpunkte für die Ausbildung
  
    • Zeitaufwand der jeweiligen Schulungstage und für das persönliche Studium einplanen, 
       inkl. Lerngruppen.

    • Bewusstes Einplanen von Aktivitäten in der Freizeit. Nur wer sich entsprechend 
       ausruhen kann, bleibt leistungsfähiger.

    • Entwicklungsstufen von Mitgliedern in der Familie mitberücksichtigen. Insbesondere 
       Kinder brauchen Zuwendung und Unterstützung während der Schulzeit und 
       Ausbildung. 

    • Weiter sollte auch Krankheit (soweit möglich) berücksichtigt werden. Ist eine 
       Krankheit vorhanden, kann dies später einen grossen Einfluss auf die 
       Grundstimmung in der Familie haben und auch das Lernverhalten und 
       Aufnahmevermögen direkt beeinflussen.

    • Überprüfen Sie jede zusätzliche Verpflichtung, zum Beispiel in Vereinen oder anderen
       Institutionen. Es lohnt sich, während der Ausbildungszeit sich aus einem freiwilligen 
       Amt zurückzuziehen und sich voll auf die Weiterbildung zu konzentrieren. Hier gilt es 
       aber zu beachten, wie gross der soziale Einfluss des freiwilligen Amtes ist.

Eine Ausbildung ist eine Investition in die Zukunft und ist es daher Wert, den Aufwand im Vorfeld genau einzuplanen, denn eine detaillierte Planung verhindert unnötige Diskussionen und Zeitaufwand.
  

    1.  Voraussetzungen
    2.  Berufsbegleitend
    3.  Studiengang Psychologie
    4.  Perspektiven und Möglichkeiten
   
5.  Themen
  










v24.ch - Tinte, Toner und Druckerzubehör
  

 

  
Akademie für Individualpsychologie GmbH - Ifangstrasse 10 - 8302 Kloten -
http://www.akademie-individualpsychologie.ch